„Die passenden Aktien finden“ – Interview mit Torsten Tiedt vom Aktienfinder

Unternehmen in aller Welt zählen auf die Software, Systeme und Services von NetApp, um ihre Daten zu managen und zu speichern. Kunden schätzen unsere Teamarbeit, unsere Expertise und unser Engagement für ihren Erfolg.

Mich überraschte jedoch, dass sie mir super Feedback zu meiner Arbeit gaben. Sitz der Gesellschaft ist Kronberg im Taunus Registergericht: Das ist insofern ein Widerspruch, als dass immer wieder dazu aufgerufen wird Prozesse kritisch zu hinterfragen.

0 Azubis sagen

Die Digitalisierung verändert nicht nur weite Teile unserer Wirtschaft, sondern auch unsere Gesellschaft sowie die Art und Weise, wie wir heute und in Zukunft arbeiten.

Durch die deren Anzahl entstehen Redundanzen, was kontraproduktiv ist. Hierbei kommt es stark auf den Vorgesetzten an. Meist muss man das Zepter selbst in die Hand nehmen, damit die persönliche Karriere- und Weiterentwicklung voran geht. Es gibt keinen Karriere- oder Weiterentwicklungsplan. Überstunden werden nicht bezahlt. Es gibt keine Obergrenze. Für Ausgleich muss man selbst sorgen. Solange jemand ein gutes Standing bei der Führungsebene hat gut.

Sobald jemand bei seinem Chef in Ungnade gefallen ist, sitzt er auch in der Kantine alleine am Tisch. Ständige Gehirnwäsche über die ach so tolle NetApp-Kultur. Ständiges Eigenlob und Aufblasen der Firma. Das gute Gehalt wird durch unzählige, unbezahlte Überstunden und unbezahlte Reisezeit auf einen Aushilfsstundensatz relativiert. Gnadenlos überfüllter Terminkalender mit Teamcalls, Erfolgsstories, Produktschulungen, endlosen Onlinekonferenzen und die echte Arbeit kann nur noch am Abend, in der Nacht, am Wochenende und im Urlaub erledigt werden.

Übersicht Bewertungen Fragen. Arbeitgeber bewerten Diesen Arbeitgeber bewerten. Bewertungsdurchschnitte Mitarbeiter sagen Sehr gut Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen. Stelle deine individuelle Frage — oder hilf anderen mit deiner Antwort. Technologie und Know-how Innovationen erfolgen stets mit dem Ziel, den anspruchsvollen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Benefits laut Bewertungen. Arbeitszeit bei von Bewertern Homeoffice bei 47 von Bewertern Kantine bei 73 von Bewertern Essenszulagen bei 6 von Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. NetApp Referenzkunden schreiben Erfolgsgeschichte. Sie bringen das alles mit? Bewerben Sie sich bitte bei uns! Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, mindestens jedoch Anschreiben und Lebenslauf für die jeweilige Position, am besten online bei uns ein.

Versuchen Sie ein möglichst konsistentes Bild von sich selbst durch Ihre Bewerbungsunterlagen abzugeben und seien Sie in den Gesprächen möglichst authentisch. Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen. NetApp Deutschland GmbH Eine gewisse "Clique" reagiert sonst sehr schnell sehr sauer Vorgesetztenverhalten Wir sind immer alle total lieb zueinander. Kollegenzusammenhalt Ist ganz in Ordnung. Manche die länger dabei sind haben es sich sehr gemütlich eingerichtet und helfen auch "entsprechend" Interessante Aufgaben Business wie seit den letzten 25 Jahren, old style..

Kommunikation Emails hier Emails da. Umgang mit älteren Kollegen gibt nicht viele Ältere. Für IT viel zu wenig. Arbeitsbedingungen In die Jahre gekommene Büros, teils ohne Klima.

Nur wenige "trauen sich den Stift fallen zu lassen" ich denke bedingt durch "Gruppen-Zwang". Da Reisezeiten extrem bedingt zur Arbeitszeit gezählt werden und Überstunden meist normal sind, verbringt man inkl. Reisetätigkeit für die Firma und Überstunden durchaus mindestens 55h pro Woche mit der Arbeit - ganz zu schweigen von den ständigen Geschäftsessen und Nächten im Hotel, wo man ja auch nicht seine Familie o. Urlaube werden in der Regel problemlos genehmigt, doch ab Manager-Level sind Überstunden inkludiert.

Jedoch soll es hier ja ums Innere gehen - was denken die Mitarbeiter selbst über ihre Firma Und da habe ich sehr lange nichts überwiegend Gutes mehr gehört. Daher verlassen die meisten ja schon sehr schnell wieder die Firma.

Accenture ist für die meisten ein Sprungbrett und keine Firma zum Altwerden. Insbesondere finde ich gut, wie unterschiedlich die Aufgaben sind, die man übernehmen kann. So kommt für mich nie Langeweile auf! Die Hotels sind meistens auch nicht schlecht, in denen man übernachtet. Die Mitarbeiterangebote sind auch nicht von schlechten Eltern. Anmerkung zu den Benefits unten: Einen Betriebsarzt gibt es ja nur an den Hauptstandorten, also in 3 Städten in Deutschland.

Flexible Arbeitszeiten sind von deiner Rolle abhängig und vom Vertrag mit dem jeweiligen Kunden. Home Office ist auch nicht bei jedem Kunden möglich. Kantinen gibt es zwar bei manchen Kunden, jedoch müssen wir als Externe oft das Doppelte zahlen, obwohl wir weniger als die Internen verdienen. Ist die Kantine dann noch ein Benefit? Zu geringes Gehalt, zu langsame Beförderung, Level nicht der Verantwortung entsprechend, meines Erachtens keine Gleichberechtigung von Mann und Frau, zu viel Reisetätigkeit, zu schwieriger Office Wechsel, auch wenn es gar keinen Sinn macht, noch in derjenigen Stadt angestellt zu bleiben, weil man jahrelang nie da war.

Ellenbogenmentalität und starker Konkurrenzdruck im Team. Kommunikation und tatsächliches Handeln praktisch immer unterschiedlich. Tendenziell geht es von negativ zu sehr negativ. Druck von oben mehr Umsatz zu generieren, daher auch viel Stress. Ansonsten eigentlich gute Erreichbarkeit und viele Trainings für Manager. Lästereien, Sticheleien und Ellenbogenmentalität an der Tagesordnung.

Kollegen versuchen sich gegenseitig wegen begrenzter Beförderungsslots auszustechen. Auftritt als Team gegenüber dem Kunden, aber extremer Wettbewerb innerhalb der Teams. Stark abhängig von Projekt, einige Kollegen haben hier Glück und kriegen tatsächlich interessante Aufgaben. Ansonsten mit viel Powerpoint Projekte verkaufen.

Oftmals findet man ein extremes Bild vor: Aktuelles Handeln und Kommunikation unterscheiden sich extrem, was man gerade bei HR und vom Betriebsrat merkt. Angeblich soll man Probleme ansprechen, das Gespräch mit Vorgesetzten suchen etc.

HR lässt auf Portalen positive Bewertungen Aussage mehrere Kollegen schreiben, statt an den Kritikpunkten zu arbeiten. Frauen werden bevorzugt eingestellt und befördert wenn sie bereits einen Laptop einschalten können, was entsprechend zu Unmut bei Kollegen und Kunden führt. Somit im Sinne von Gleichberechtigung genial für Frauen, diskriminierend für Männer. Extrem überschaubare Karrieremöglichkeiten und nicht von sich selbst abhängig.

Experienced Hires aus mittelständischen haben extreme Schwierigkeiten sich an Kultur und Denkweise anzupassen. Unliebsame Kollegen werden auf unbeliebte Projekte geschickt oder mit anderweitigen Aufgaben betraut, bis sie oft von selbst gehen. Komischerweise wollen fast alle Mitarbeiter aus Accenture rauswechseln rein persönliche Erfahrung und tun dies bei sich bietender Gelegenheit auch.

Durch Aktiengesellschaft und Ausschüttung an Aktionäre klar unterdurchschnittlich im Marktverhältnis. Überstunden werden laut HR zwar offiziell vergütet, fallen aber in der Realität nicht an, da der Kunde diese in der Regel nicht bezahlt.

Gerechnet auf reale Arbeitszeit teilweise etwas über Mindestlohn. Aktienoptionen zwar okay, aber lieber mehr Grundgehalt bieten. Ich war in 4 Jahren 5 mal in einem Accenture Office, welche relativ modern gehalten sind. Man muss nehmen was man kriegt, Accenture hat hier nicht viel Einfluss auf die Arbeitsbedingungen vor Ort Hauptsache billig für den Kunden. Umweltbewusstsein bringt kein Geld. Man pocht auf Nachhaltigkeit solange sich damit Geld für die Aktionäre verdienen lässt.

Soziale non-profit Aktionen werden von Mitarbeitern in der Freizeit erwartet um Accenture als sozial engagiert darstellen zu können. Keine eigenen Budgets für soziale Initiativen. Wie in allen Unternehmensberatungen gleich null. Viel Reisetätigkeit bessert sich evtl. Freitags Home Office, teilweise unbezahlte Wochenend-Arbeit wenn Deadlines eingehalten werden müssen. Viele trennen sich von den Partnern bzw. Scheidung wegen fehlender Freizeit, somit überraschend viele Beziehungen Accenture-intern um den Partner zumindest während der Arbeitszeit sehen zu können.

Elternzeit kann genommen werden und wirkt sich eher positiv auf Beförderung aus. Noch gut bei den DAX Bei Mittelständlern aus Erfahrungsberichten keine Chance, da diese die "Berater" fachlich sofort auseinander nehmen. Accenture kommt noch gut im Lebenslauf, obwohl das Image wegen vieler Misserfolge ständig sinkt. Einmal im Jahr gibt es Versammlungen alle Mitarbeiter in einer exklusiven Location mit gutem Buffet, wird aber wegen Budgeteinsparungen demnächst wahrscheinlich auch abgeschafft.

Vielen Dank für deine Zeit und deine ausführliche Beschreibung. Offenbar hattest Du in der Vergangenheit keine sehr guten Erfahrungen gemacht, das ist sehr schade. Wir versuchen mal, auch im Sinne der Leser, ein paar Fakten zu liefern. Zunächst ist uns wichtig zu sagen, dass wir deine Erfahrungen und deine Kritik ernst nehmen und deine Verbesserungsvorschläge prüfen.

Wir möchten aber auch klar zum Ausdruck bringen, dass wir Aussagen, die auf Spekulation und Hören-sagen beruhen, nicht kommentieren. Wir bitten hier um dein Verständnis. Zum Zusammenhalt unter Kollegen haben wir vielleicht ein etwas umfassenderes Bild, das wir gern teilen: Dieser Wert ist über viele Jahre relativ stabil. Hier bei kununu kann man dass sogar ganz öffentlich überprüfen.

Demnach müsste im Umkehrschluss negatives Verhalten unter Kollegen in jeder Firma an der Tagesordnung sein. Das stellen wir für uns nicht fest. Interessante Aufgaben sind einer der Hauptgründe, weshalb sich Bewerber für Accenture entscheiden und es ist einer der Hauptgründe, weshalb Mitarbeiter bei uns sind.

Projekte zu machen, die unseren Kunden helfen, besser zu werden. Schaffen wir alle, jeder Einzelne von uns, das immer, zu jeder Zeit? Sicherlich nicht, aber wir arbeiten daran. Jeder für sich und alle gemeinsam. Die Behauptung ist falsch. Diversity, ist, wie oben bereits geschrieben, ein zentraler Unternehmenswert. Weil wir überzeugt sind, dass vielfältige Teams bessere Ergebnisse für uns und unsere Kunden bringen, als gleichförmige.

Die Qualifikation eines Mitarbeiters steht dabei an erster Stelle. Unsere Karrieremodelle passen wir laufend an den Bedarf unserer Mitarbeiter, der Kunden und des Unternehmens an.

Wir wollen künftig mehr Expertenkarrieren ermöglichen und arbeiten daran. Unsere Gehälter sind Teil eines attraktiven Gesamtvergütungspaketes.

Durch das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm machen wir unsere Kollegen zu Miteigentümern, an die wir auch Gewinn ausschütten. Die Argumentation, als Aktiengesellschaft können Firmen nur unterdurchschnittliche Gehälter bezahlen, ist statistisch schlicht nicht zutreffend.

Überstunden werden bei Accenture vergütet, wenn dies im Arbeitsvertrag so geregelt ist. In den vergangenen Jahren profitierten unsere Mitarbeiter von einem guten Aktienkursverlauf. Wir freuen, uns, wenn uns dabei Kollegen zahlreich unterstützen. Zwang und Erwartungshaltung passt dazu aus unserer Sicht einfach nicht.

Wir wollen mit Freude Gutes tun. Entscheiden darf das jeder selbst und für sich. An der Work-Life-Balance arbeiten wir. Ohne zusätzliche Genehmigung durch den Vorgesetzten — und zwar zu jeder Zeit. Aktuell sind wir damit unseres Wissens nach einmalig am Markt und wurden für die Idee und die Umsetzung von externen Personalexperten ausgezeichnet worden HR Excellence Awards Unser Image ist so gut wie unsere Leistung am Markt. Wir sind mit unseren Ergebnissen zufrieden, aber wir arbeiten auch daran weiter.

Wir hoffen, Dir und allen Lesern mit Fakten gedient zu haben. Die Arbeitsatmosphäre hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert - der Job, den früher eine Person erledigt hat, erledigen heute 3 Recruiter inkl.

Dies hat insgesamt Workload weggenommen, die Abläufe aber nicht unbedingt effizienter und besser gemacht. Platzmangel ist an der Tagesordnung. Durch die "neue" Desksharing Policy kommt es täglich vor, dass Kollegen keinen Schreibtisch finden und entweder in der Couchecke oder einem anderen Stockwerk arbeiten müssen.

Das führt nicht unbedingt zu einem friedlichen Miteinander. Manche kommunizieren offen und fair und können tatsächlich Tipps geben, um die Arbeitsleistung verbessern.

Dies fällt logischerweise schwerer, wenn der jeweilige Teamlead den Job nie tatsächlich ausgeführt hat und die Erwartung hat, vom jeweiligen Mitarbeiter jede kleine Information zu erhalten und am Ende in der Lage zu sein als Recruiter zu arbeiten dies entspricht de facto nicht der Jobbeschreibung eines Teamleads. Kommunikation findet sporadisch statt, das war vor Jahren definitiv besser.

Insgesamt entsteht der Eindruck, dass ein massiver Überbau an "Managern" ensteht, wobei den meisten Mitarbeitern nicht klar ist, was diese überhaupt tun.

Das ist insofern ein Widerspruch, als dass immer wieder dazu aufgerufen wird Prozesse kritisch zu hinterfragen. Ideen werden aber in der Tat nur vom bevorzugten Manager gehört. Immerhin gibt es einmal im Quartal eine ellenlange E-Mail mit personellen Updates. Für interessante Sonderaufgaben muss man kämpfen bzw. Viele Rollen sind doppelt besetzt und daher aus meiner Sicht überflüssig. Aber dafür hat man etwas, das man sich in den Lebenslauf schreiben kann. Allgemein sehr starker Flurfunk.

Insgesamt ein höchstpolitisches Umfeld. Bunte Newsletter, die niemanden so richtig interessieren, gibt es en masse.

Männer werden zumindest in der Recruiting-Abteilung klar bevorzugt - dies zeigt der überproportionale Anteil an Männern im mittleren Management. Teilzeit stellt zudem definitiv einen Nachteil im weiteren Karriereverlauf dar. Gibt es fast gar nicht. Die "älteren" Kollegen im Recruiting arbeiten nahezu alle in Teilzeit und werden bei Beförderungen häufig nicht berücksichtigt. Karriere hängt wie oben beschrieben stark vom Nasenfaktor ab. Mit der Beförderung kommt in den meisten Fällen die disziplinarische Führung.

Weiterbildung lässt zu wünschen übrig. Wer effizient arbeitet, kann die Arbeit - insbesondere aufgrund des starken personellen Wachstums - locker in 40 Stunden schaffen. Überstunden können aufgeschrieben und abgefeiert werden. Auszahlung erfolgt ebenfalls in besonderen Fällen. Man lernt hier von der Pike auf wie Recruiting in einem Konzern funktioniert. Mai einen Bericht über das Vorgehen Apples.

Die kalifornische Kleinstadt kann die gestiegenen Kosten für Ausbau und Erhalt der Infrastruktur nicht durch Steuereinnahmen gegenfinanzieren. Die Europäische Kommission begann im Juni eine Prüfung, ob die von Apple genutzten Steuersparmodelle unerlaubte staatliche Beihilfen sind und somit europäisches Wettbewerbsrecht verletzen würden. August teilte die Europäische Kommission mit, dass sie die Apple von Irland gewährten Steuervorteile als illegal erachtet: Irland hat nun von Apple die Summe von 13 Mrd.

Euro unbezahlter Steuern für die Jahre bis zuzüglich Zinsen nachzufordern. August , dass Apple, wie auch Irland, das Urteil der Europäischen Kommission anfechten werden, da es rückwirkend Steuerregeln verändert. Eine Entscheiduing wird erst nach der Europawahl Mai erwartet.

Im November wurde durch die sogenannten Luxemburg-Leaks bekannt, dass Apple mithilfe der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers seine steuerlichen Verhältnisse in Luxemburg optimiert hat. Apple hat bisher knapp Milliarden Dollar Bargeld steuerfrei im Ausland angehäuft.

Dann fallen auf die Alt-Gewinne nur noch 15 Prozent an. Jüngere Berichte aus kritisieren einen Rückgang in der Qualität von Appleprodukten. Dies betreffe sowohl Hardware als auch Software:. Apple wird beschuldigt, darum gewusst zu haben, dass die Tastatur bei einigen MacBook-Laptopcomputern aufgrund eines Konstruktionsfehlers zu frühzeitigen Ausfällen neigt und diese Geräte trotz dieses bekannten Fehlers beworben und verkauft zu haben.

Um die Dicke der Geräte weiter zu senken, wurde der klassische Scherentastenmechanismus beim MacBook ab durch einen Schmetterlingsmechanismus ersetzt. Beim Nachfolger iPhone 6s hat Apple ein anderes Material gewählt, das sich nicht mehr so leicht verbiegen lässt.

Die Qualität der mitgelieferten Schrauben ist so schlecht, dass sie bereits beim ersten Entfernen teilweise abbrechen. Bei einer darauffolgenden Reparatur des iMac Pro in einem Applestore stellte sich heraus, dass das Personal nicht ausreichend geschult war, um das Gerät zu reparieren. Dieser Artikel behandelt den Elektronikkonzern. Zu anderen Bedeutungen siehe Apple Begriffsklärung.

GJ Geschäftsjahre von Apple beginnen jeweils am 1. Power Mac G4 Quicksilver Kritik am App Store. Alles für eine eigene Marke. Gerade einmal fünf Hersteller aus Taiwan produzieren 80 Prozent der Laptops weltweit. Und die meisten Smartphones. Süddeutsche Zeitung vom Mehr Gegenwind für Musik-Marktführer. Apple celebrates 39th year on April 1. Heroes of the Computer Revolution.

Doubleday , ISBN November , abgerufen am It was the crucible for an entire industry. The forgotten founder who gave it all away.

April , abgerufen am 1. Rotbuch , ISBN Wie ich den Personal Computer erfand und Apple mitgründete. The first 30 years. März , abgerufen am Mai , abgerufen am On Xerox, Apple and Progress. A History of Silicon Valley. Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Oktober ; abgerufen am New York Times , Riding the next technology wave. Interview mit John Sculley. Februar ; abgerufen am CNET News vom 9. Oktober , abgerufen am Juli ; abgerufen am 5. Gateway Overtakes Apple in Education Field.

August , abgerufen am 5. The best and worst of times. CNET News vom Dezember , abgerufen am Juli , abgerufen am Dezember ; abgerufen am Juli ; abgerufen am August ; abgerufen am September ; abgerufen am Januar ; abgerufen am April ; abgerufen am Jobs offers tough love for Apple. CNET News vom 6. August , abgerufen am Apple and Compaq were threatened, insists Tevanian In: Oktober im Internet Archive , 5. Oktober , abgerufen am 5.

Davon iPhone und iPad: Februar , abgerufen am Apples Talfahrt hält an. Apple muss in China kämpfen. Fire in the Valley. The Making of the Personal Computer. Online im Internet Archive. August im Internet Archive Im Original: Hoping to stimulate creativity. Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers". Der Kampf um den Apfel Memento vom September im Internet Archive , Markenrechte — Der Apfel gehört jetzt Apple.

Enter into New Agreement. Wehe, Sie veräppeln Apples Apfel! Süddeutsche Zeitung , Der Streit geht weiter. November ; abgerufen am 6. Café Apfelkind besiegt Apple. Oktober , abgerufen am 1. Deutsches Patent- und Markenamt, 1. Is it a reference to a computing term byte? Is it a reference to the biblical event when Eve bit into the forbidden fruit?

Is the fruit itself referencing the discovery of gravity by Newton when an apple fell on his head while sitting under the tree? Apple Stores go green around the world ahead of Earth Day Photos. April , abgerufen am Apple zeigt in neuem Werbespot eigene Umweltinitiativen.

Focus Online vom Apple; abgerufen am November ; abgerufen am Now we have stores worldwide and over 60k employees that make it all so magical.

Juni ; abgerufen am 8. Arguably, no business has done that better than Apple under Mr. Heise online , 4. August im Internet Archive chi-athenaeum. Retail Stores — Current and Future Memento vom